Wie gestalte ich einen Umschalttag?

Kapitel aus meinem Buch: Trennkost – Eigene Rezepte erstellen

Um Ihnen den Einstieg in die Trennkost zu erleichtern, wird ein sogenannter Umschalttag empfohlen. Dieser Umschalttag dient dazu, Ihren Körper zu entgiften und den Stoffwechsel anzuregen.

Sie können unter verschiedenen Möglichkeiten eines solchen Umschalttages wählen.

Suchen Sie sich das für Sie Passende heraus:

Umschalttag: Der Obsttag

Essen Sie an diesem Tag nur Obst bis ca. 15 Uhr. Sie können zwischen allen Obstsorten frei wählen. Ausgenommen sind jedoch bis zu diesem Zeitpunkt Bananen.
Am späten Nachmittag bzw. Abend können Sie noch 1-2 Bananen essen.

Umschalttag: Der Gemüsetag

Wählen Sie verschiedene Gemüsesorten, die Sie mögen. Geben Sie die kleingeschnittenen Gemüsesorten in einen Topf und löschen Sie das Ganze mit einer vegetarischen Gemüsebrühe ab. Kurz aufkochen und anschließend im geschlossenen Topf ca. 12-15 Minuten garen.
Essen Sie über den Tag verteilt immer wieder eine Portion dieser Gemüsezubereitung. Bitte nicht nachsalzen, die Gemüsebrühe reicht völlig.
Alternative: Sie essen über den Tag verteilt das Gemüse roh, wenn Sie es vertragen. Hiervon können Sie so viel essen wie Sie mögen.

Umschalttag: Der Kartoffeltag

Kochen Sie einige Kartoffeln in der Schale. Bereiten Sie sich einen Kräuterquark aus folgenden Zutaten zu:
Quark, etwas Naturjoghurt sowie frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch etc.)
Kartoffeln vor dem Verzehr pellen und mit dem Kräuterquark essen. Auch hier gilt: kein Salz verwenden.
So einen Umschalttag ist eine sehr gute Vorbereitung auf die Trennkost.

Jedoch liegt nicht jedem so ein Tag. Wenn Sie sich gar nicht dazu entschließen können, dann verzichten Sie darauf. Es wäre zwar besser zum Einstieg, aber bevor Sie sich dazu quälen müssen, würde ich ihn weglassen und sofort mit der Trennkost beginnen. Die Trennkost ist gesund und vollwertig und auch ohne solch einen Umschalttag werden Sie sich schon bald besser fühlen und abnehmen.

Ein Gedanke zu „Wie gestalte ich einen Umschalttag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.