Trennkost: Ist die Trennkost kompliziert?

Kapitel aus meinem Buch: Trennkost – Eigene Rezepte erstellen(*)

Jede Veränderung im Leben oder jede Änderung einer Gewohnheit bringt es mit sich, dass man sich mit Neuem befassen muss. So auch bei der Änderung der Essgewohnheiten.

Mit der Trennkost-Tabelle ist es jedoch sehr leicht möglich, eigene Gerichte zu erstellen, sodass Sie kaum Ihre Kochgewohnheiten ändern müssen. Dies ist besonders ideal, wenn Sie noch für andere Familienmitglieder kochen müssen.

In der ersten Zeit wird man immer wieder mal nachsehen müssen, welche Lebensmittel nun eiweiß- oder kohlenhydrathaltig sind. Lebt man einige Zeit nach dem Trennkost-Prinzip, wird es immer mehr zur Gewohnheit und es geht einem in Fleisch und Blut über.

Das Kochen der Trennkostgerichte ist nicht komplizierter als normales Kochen. Und das musste man schließlich auch erst mal lernen.

Die Frage: „Ist Trennkost kompliziert?“ kann man also eindeutig mit NEIN beantworten.

Hat man das Prinzip einmal verinnerlicht, ist es eine gesunde, vollwertige Ernährungsform, die kaum Wünsche offen lässt. Und ganz nebenbei purzeln noch die Pfunde.

Eine Besonderheit, die oft zu Missverständnissen führt:
Obst ist basenbildend. Dennoch zählt es bei der Trennkost zu den Eiweißen, obwohl der Kohlenhydratanteil überwiegt. Dr. Hay zählte aber die meisten Obstsorten zu den Eiweißen, da Obst sehr viel Fruchtsäure enthält. Entnehmen Sie einfach die Obstsorten aus der Trennkost Tabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.